Marketing in Zeiten von Corona

Marketing in Zeiten von Corona

Kanzleien sollten sich jetzt fragen, wie die Corona-Pandemie die Wirtschafts- und Finanzwelt verändern wird. Welche Veränderungen beeinflussen das Kanzleigeschäft positiv, welche negativ. Abzusehen ist bereits, dass die Digitalisierung weiter zunimmt, damit verbunden ergeben sich neue Geschäftsmodelle, auch für Kanzleien.

Flexible Arbeitszeiten werden an Bedeutung gewinnen, Unternehmen haben gesehen, es kann funktionieren. Als Folge wird Büroraum verringert werden. Unternehmen überprüfen ihre Lieferketten, Gesundheit und E-Commerce werden weiter deutlich wachsen. Dies nur einige Aspekte, viele Entwicklungen entstehen noch.

Warum erwähne ich das? Weil es zeigt, auch die Corona-Krise bietet Chancen. Wir sind nicht dazu verdonnert abzuwarten, sondern haben die Möglichkeit, aktiv die Richtung, die eine Kanzlei oder ein Unternehmen einschlagen soll, mitzubestimmen. Agieren Sie jetzt, denn Ihre Mandanten suchen jetzt nach Perspektiven. “Never let a good crisis go to waste.” 

10 Fragen, die Sie sich aktuell stellen sollten:

  1. Sind Sie mit Ihrer Geschäftsentwicklung zufrieden? Erreichen Sie Ihre Jahresziele
  2. Berücksichtigt Ihre Strategie gezielt die sich verändernden Marktanforderungen?
  3. Wird Ihre Unternehmens-Strategie zielgerichtet durch eine Marketingstrategie unterstützt?
  4. Erhalten Sie die Kunden/ Mandate die Sie anstreben, sowohl qualitativ als auch quantitativ?
  5. Denken Ihre beststehenden Kunden/ Mandanten bei allen wichtigen Aufträgen an Sie?
  6. Wissen Ihre (potentiellen) Kunden/ Mandanten, warum Sie besser sind als der Wettbewerb?
  7. Nutzen Sie bereits einen differenzierenden Marketingauftritt zur Kunden-/ Mandantengewinnung?
  8. Wollen Sie mehr darüber erfahren, wie Ihr Unternehmen für High Potentials interessanter wird?
  9. Wollen Sie Ihre Präsenz in der Presse ausbauen, um weitere Kunden/ Mandate hinzu zu gewinnen?
  10. Nutzen Sie schon die zahlreichen Möglichkeiten des Social Media Marketings?